Sonja

Als späte Wiedereinsteigerin in die Pferdewelt sammelte ich in kurzer Zeit viele Informationen zum Thema Lernen, Motivation, funktionelle Bewegung beim Pferd uvm.

Dabei kristallisierte sich schnell heraus, dass ich die traditionelleren Wege verlassen möchte, um neue Wege der positiven Verstärkung und intrinsischen Motivation zu erkunden.

Mir ist das Funkeln in den Augen des Pferdes, sein Selbstbewusstsein und seine Freude an der Bewegung wichtig und ich möchte darauf hören, was das Pferd will und weniger was ich als Mensch will.

Meine Arbeit mit den Pferden ist inspiriert von Intrinzen (http://intrinzen.horse), dem Buch “Selbstbewusste Pferde” von Imke Spilker, meine Freunden im echten Leben oder über Social Media, die sich auch einem autonomeren, freieren Zusammensein mit ihren Pferden verschrieben haben und natürlich meinem Pferd Ský.

  • Staatlich examinierte Physiotherapeutin (Humanbereich)
  • B.Sc. Informatik (OTH Regensburg)

Ský

Der Isländerwallach Ský von Amönau trat im Mai 2017 in mein Leben und schon sehr früh war mir *sein* Stolz und *seine* Wünsche wichtiger als meine eigenen. Und auch, wenn er schon immer ein motivierter Trainingspartner war, hat sich durch die spielerische Freiarbeit sein Körper und seine Psyche noch mehr zum Positiven entwickelt.

Er ist immer motiviert, bewegt sich gerne und liebt es die Wälder zu erkunden. Vor Zuschauern zeigt er mit Begeisterung unsere Art der Freiarbeit und nimmt auch neue Menschen an die Hand bzw. den Huf, um ihnen einen Einblick in unsere Trainingsweise zu geben.

https://360gradpferd.de/auch-pferde-duerfen-nein-sagen/